Über uns

Wir schreiben das Jahr 1996. Skateboarding und Inline-Skating erfreut sich stark steigender Popularität. Im Grossraum Aargau, dem Mittelland, gibt es keine geeigneten Anlagen, um die Trendsportarten auszuüben. Simon Eichenberger und Thomas Georg erkennen den Trend und gründen Rolling Rock. Dank harter Arbeit und viel Schweiss entsteht das Rolling Rock Sport- und Skatecenter, eine einzigartige Anlage mit Hockeyfeld, Half-Pipes, Street-Obstacles, Steilwandkurven, Kletterwand, Boulderraum und Kiosk.

1999 kommt Patrick Studer hinzu und sie beginnen gemeinsam, den Verkauf von Hardware und Szenenbekleidung zu erweitern. 2004 steigt Thomas Georg aus und eröffnet in Lenzburg eine eigene Kletterhalle. Georg nimmt einen Teil der Kletterwände mit. Dadurch gab es freien Platz und ermöglichte uns den Bau eines kleinen Shops im Skatecenter. Zusätzlich steigt er als neuer Partner von Simon Eichenberger ein.

Rolling Rock nimmt auch eine soziale Verantwortung wahr. Seit der Gründung schlossen insgesamt acht Lehrlinge ihre Ausbildung erfolgreich ab. RR fördert junge Erwachsene und bietet ihnen einen Ort, wo sie ihren sportlichen Interessen nachkommen können. Seit über einem Jahrzehnt pflegen Rolling Rock Kooperationen mit „aarau eusi gsund stadt“ und diversen weiteren Partnern.

Streetwear Shop

Aus dem anfänglich kleinen Kiosk entsteht in der Rolling Rock Halle ein Shop mit Kleider und Hardware. 2007 expandiert der Shop an die Rathausgasse in Aarau und bezieht ein 250 m2 grosses Ladenlokal. Angeboten werden ausgewählte Kleidungsstücke aus dem Bereich Streetwear. Die Verantwortlichen verfolgen die Szene schon seit Jahren und wissen was im Trend liegt. Schnell wächst der Kundenstamm und Rolling Rock gilt heute als Trendsetter im Kleidungsbereich schlechthin.

Aus der zu Beginn reinen Informations-Homepage wächst der grösste Online-Versand für Skate- und Streetwear der Schweiz. Rolling Rock beliefern zahlreiche Kunden aus der Schweiz, Europa und Übersee.

Das Skate- & Sportcenter

Die Skateboard- und Inlinehalle ist seit 1996 erfolgreich in Betrieb und bietet Familien, Jugendlichen und Cracks die Ideale Plattform für Bewegung. Neben Hockeyfeld, Half-Pipes, Street-Obstacles, Steilwandkurven, Kletterwand, Boulderraum und Kiosk erweiterte das Rolling Rock Team das Angebot laufend. Im Jahre 2005 wurde der Skate Club gegründet. Mitglieder profitieren von vergünstigten Angeboten und zusätzlichen Leistungen. Sportbegeisterte können im Rolling Rock Sport- und Skatecenter Skateboard-Kurse für jung und alt besuchen oder Kindergeburtstage feiern. Im März 2011 feierten Rolling Rock die Eröffnung einer topmodernen Mini-Ramp, welche zuvor innerhalb einer Woche mithilfe der Jugendlichen aus der Region kreiert wurde. Unter den jährlich rund 20’000 Besuchern finden sich ausserdem 400 Schulklassen.

 

Unsere Teams

Aus einer Plattform, wo sich sportlich orientierte Leute jeden Alters treffen und austauschen können, entstand auch die Rolling Rock-Philosophie: Ein Unternehmen mit sozialer Verantwortung, regionaler Verankerung, sportlichem Geist und kreativer Organisation. So unterstützt das Rolling Rock diverse Teams bei Ihrer Betätigung. Nicht nur Skateboarder und Inlineskater werden dabei miteinbezogen. Mittlerweile etablierten sich Teams den verschiedensten Bereichen wie Breakdance, Freerunning aber auch Dj-ing. Die jungen Erwachsenen profitieren von der Unterstützung seitens Rolling Rock und gehen mit viel Elan und Motivation ihrer Leidenschaft nach.

Events

Um ihren Kunden und Mitgliedern interessante Anlässe bieten zu können, liessen Rolling Rock die Eventplattform zum Leben erwecken. Naheliegend werden seit Beginn diverse Contests für Skateboarder, Inlineskater oder Breakdancer organisiert.

Aus der Idee heraus, auch für eine Abendunterhaltung zu sorgen, die den Austausch der Sympathisanten fördert, kreierten die Verantwortlichen anno 2008 die monatlich im Kiff Aarau stattfindende Partyreihe „Dont Sleep“. Die auf elektronischer Musik basierende Disco-Nacht etablierte sich schnell und wurde auch über die Kantonsgrenze hinaus zum Insidertipp. Heute sind wir stolz auf ein tolles Stammpublikum sowie die monatlich zurückkehrende Party. Das Rolling Rock lancierte im Sommer 2009 zum ersten Mal die Dresscode-Party „The No-Go“. Der Kreativität der Besucher sind keine Grenzen gesetzt und so folgt eine unvergessliche Party-Nacht der anderen.