Loading...

Gut abgenutzt müssen die Lastwagenplanen sein, damit eine echte Freitag Tasche daraus entstehen kann. Fünf bis zehn Jahre alt sind die LKW-Häute, bevor sie nach Zürich in die Fabrik kommen und ihr zweites Leben erhalten. Eingehaucht bekommen sie dieses von den Freitag Gründer-Brüder Markus und Daniel Freitag und ihren rund 160 Angestellten. Die Schweizer Recycling Beutel sind seit 1993 ein Garant für Langlebigkeit und trotzen jedem Wetter. Sie können aber nicht nur hart arbeiten, sie sehen dazu noch grandios aus. Jede ein bisschen anders  - jede ein Unikat.

Die Taschenkollektion wird inzwischen in zwei Bereiche unterteilt: Die Fundamentals, als sportliche Nutztiere, hieven dich durch jede Lebenssituation und tragen alles, was du nicht kannst oder willst. Die ursprünglichen Taschen sind bunt, tragen Grafiken und Typo und sind wahrliche Alleskönner. Zu den Taschen sind mittlerweile auch Necessaires, Elektronik-Hüllen, Portemonnaies und diverse weitere Produkte dazugekommen.
Die Taschen der Reference Linie sind inspiriert durch die Pferdekuriere des 19. Jahrhunderts und sind, im Gegensatz zu den Fundamentals, nur einfarbig erhältlich. Die eleganten Augenschmeichler sind fein auf die Ansprüche urbaner Alltagskuriereabgestimmt, die nach hochwertiger, detailverliebter Funktionalität streben. Sie wollen auf ein bisschen Luxus nicht verzichten, bestehen jedoch wie die Fundamentels aus robuster LKW-Plane und leisten dir genau so gute Dienste.

Ob Fundamentals oder Reference, die Taschen sind nicht zimperlich und werden nicht gerne mit Samthandschuhen angefasst. Sie sind gemacht fürs Leben und das findet draussen statt.

Unser berüchtigtes Freitag Sortiment ist im ganzen Mittelland bekannt und als Care-Point pflegen wir ein sehr enges Verhältnis zum Unternehmen. Wir leben die Marke und vor allem ihr Gedankengut. Besuch uns! Mit Händen schauen, anprobieren, sich austauschen und beraten lassen - das gibts nur offline.

Einige Leckerbissen gibts auch online: Freitag F-abric

Freitag

92 Ergebnisse